Blog

  • Einschub – Apples Konzept der iWatch

    Nachdem Google kürzlich für Aufsehen sorgte, als Gerüchte über einen Prototyp von ganz speziellen Kontaktlinsen durch die Medien sickerten, liegt es jetzt wohl auch dem kalifornischen Widersacher Apple daran, sich auf dem QS-Markt zu etablieren.1 Im Gegensatz zu den meisten Smartwatches, die bereits jetzt auf dem Markt sind und auf Fitness-Interessierte abzielt, arbeitet Apple momentan […]

  • Einschub – The Dash: Die Zukunft im Ohr?

    Folgendes ist  heute morgen auf der T3N-Website zu lesen: „Sie können Musik abspielen, Fitnesswerte messen, und telefonieren kann man mit ihnen auch. Mit „The Dash“, einem neuartigen Kopfhörerkonzept, wagt sich das Startup Bragi aus München in das Abenteuer der Wearables. Die Kickstarter-Kampagne zeigt: Das 15-köpfige Team hat offenbar vieles richtig gemacht.“ Ein Startup aus Deutschland ist […]

  • Stimmt die Richtung?

    Diese Frage ist ja oftmals nicht ganz unwichtig, vor allem wenn es um etwas geht, das bewertet werden soll. Deshalb waren wir in unserer Learning Community auch ziemlich froh, das Fabian nochmal bei Herrn Kreuzberger nachgefragt hat, welche Punkte es denn abzudecken gilt. Nachdem er sich in seinem Beitrag vom Dienstag schon mal selbst zwischen-evaluiert […]

  • Zwischenevaluation

    Zwei Wochen vor Ende meiner Arbeit fragt man sich schon, ob dieser Blog in all seiner Pracht auch wirklich allen Anforderungen gerecht wird, die unsere Universität an ihn stellt. Geht es um ein Thema von kommunikationswissenschaftlicher Relevanz? Auf meine Anfrage bei unserem Schirmherrn der TU-Ilmenau Blogosshäre Gunther Kreuzberger bekam ich kurzerhand eine Checkliste geschickt, die […]

  • Update: Und was taugt der Schrittzähler 2.0? Eine Review.

    Im Dezember habe ich angefangen die Bewegungstracking App Moves auf meinem iPhone 5 zu nutzen. Nun sind einige Wochen vergangen und ich habe die App intensiv testen können. Welche Features ich dabei toll und was nicht ganz so gelungen fand, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen!   (Screenshot: http://www.moves-app.com/ – Abgerufen am 09.02.2014)  „Activity Tracking – […]

  • Endlich mal was Indoor.

    So, jetzt habe ich ja nun schon einige Gadgets durchgearbeitet. App, Uhr, Band, alles musste ich allerdings draußen testen. Für das Nike+ KinectTraining1konnte ich aber nun endlich mal im gemütlichen zu Hause bleiben. Zumindest fast, denn eine Xbox samt „Spiel“ musste ich mir trotzdem ausleihen (dafür nochmals vielen Dank Niclas). Gewöhnlich bin ich nämlich leidenschaftlicher […]

  • Komm benutz mich.

    Jetzt gerade in diesem Moment sind weit über 1 Milliarde Smartphones in Benutzung.1 Dass die rasante Entwicklung des IT-Sektors einen perfekten Nährboden für die Quantified-Self Bewegung bietet habe ich in meinen vorherigen Beiträgen ja schon des Öfteren angesprochen. Wie häufig der User aber wirklich zum Handy oder Ähnlichem greift soll hier und jetzt den forschenden […]

  • Sport? Nicht ohne mein Smartphone!

    Eine Verbraucherbefragung des Hightech-Verbandes BITKOM hat im Ende letzten Jahres ergeben, dass mehr als jeder zweite Hobbysportler (55%) neue Technologien wie Smartphones, Smartwatches und Co beim Training und zu Wettkämpfen nutzt. Der letzte Schrei sind momentan Smartwatches, ein Hybrid aus Armbanduhr und Smartphone. Einen Exkurs zu dem Thema am Beispiel der Nike+ Sportswatch findet ihr […]

  • Fitness-Apps – Aber welche?

    Hallo Menschen! Jetzt habe ich mich aber ganz schön lange mit dem „Warum“ der QS-App-Nutzung auseinander gesetzt.. Wer meinen letzten Artikel noch einmal nachlesen möchte findet ihn hier. Um meiner Wegweiser-Grafik die verdiente Aufmerksamkeit zu gewähren will ich diesem Post den Fokus auf das „Was“ setzen. Mit „Was“ meine ich die Geräte und deren Apps […]

  • Die Qual der Wahl

    Fitbit Flex oder Jawbone Up? .. Runtastic oder Nike+? In meinen letzten Ergüssen über das große „warum?“ der health-app Nutzung ging es um Motivation, Fähigkeiten und Auslöser. Das Behavior-Model gibt einen guten aber vor allem schlanken Einblick in die Gründe warum Menschen sich für die Nutzung eines Mediums entscheiden. Was dieser Ansatz nicht erklärt ist […]